E-MOBILITY Verleihstation (BASE CAMP)- Hotline

 

Verleihstation Steyr: 0676 - 56 46 261
Verleihstation Reichraming: 0664 - 8872 6656

Verleihstation Klaus am Stausee: 0664 - 99005416

Verleihstation Königsberg: 0664 - 95 34 406

 

Shop & Werkstatt - Hotline

 

E-Bike Erlebniswelt: 0676 - 56 46 261

Enge Gasse 16, 4400 Steyr


E-Bike Werkstatt: 0664 - 47 56 597

Enge Gasse 3, 4400 Steyr

ÖFFNUNGSZEITEN SHOP: MO, DI, DO, FR  9 - 12 UHR UND 14 - 18 UHR UND MI, SA 9 - 12 UHR | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ I AGB´S

ÖFFNUNGSZEITEN WERKSTATT: MO, DI, MI, DO, FR  9 - 12 UHR UND 13 - 17 UHR

E-Bike Reisen: Donau Radreise - Teil 1 28. Juli bis 2. August 2019

Diese Radtourenwoche veranstalten wir speziell für E-Bike-Fahrer in Kooperation mit Weiermair Reisen aus Kirchdorf.

 

 

 

 

 

 

 

 

VOM URSPRUNG BIS NACH ULM (2020 folgen die nächsten Etappen bis Regensburg)

Für gemütliche Tourenradler.

Die junge Donau ist wohl eine der schönsten Flusslandschaften des Kontinents. Ab der Quelle schlängelt sie sich durch liebliches Hügelland zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb.

Später fließt sie zwischen hohen Kalkfelsen - wildromantische Zinnen säumen das Tal.

Der Weg verläuft meistens flach und Radfahrer könnten flott vorankommen - wären da nicht die willkommenen Zerstreuungen am Wegesrand, wie schöne Orte mit Biergärten, Burgen und Schlösser!

 

       DAUER: 6 Tage 

 

       STRECKE

  • LÄNGE: ca. 210 km

  • ETAPPEN: 4 Tagesetappen zwischen 45 und 60 km Länge

  • STRECKENPROFIL: Überwiegend flach

 

       PREIS

  • Pauschalpreis: € 880,- 

  • EZ-Zuschlag € 195,- 

  • eBike-Miete optional möglich um € 140,- (RESERVIERUNG BEI UNS RECHTZEITIG EMPFOHLEN)

 

       INKLUDIERTE LEISTUNGEN

  • Hin- und Rückfahrt im 4*-Reisebus Ambiente

  • Fahrradtransport im Spezialanhänger

  • inkl. 5x Ü/Halbpension in guten Mittelkalssehotels Basis DZ

  • Radguide von Donaueschingen bis Ulm

 

Nicht inbegriffen:

Reiseversicherungspaket, Eintritte und Führungen

ANMELDUNG UND BUCHUNG ÜBER UNSER EIGENES REISEBÜRO TRAVEL&MORE, Frau Aichinger unter 0676/5858030

 

DETAILPROGRAMM

 

1. Tag: Anreise nach Donaueschingen

Der Geburtsort der Donau liegt am Rande des Schwarzwaldes in der Nähe der Schwäbischen Alb.

Zweifelsohne ist die Donauquelle im Fürstlichen Schlosspark das Ausflugsziel für Besucher aus nah und fern.

Zu entdecken gibt es weitere Highlights der Innenstadt mit farbenfrohen Jugendstilgebäuden. Das Hotel befindet sich am Rande der Altstadt.

Ü/HP im Hotel Wyndham Garden.

 

2. Tag: Donaueschingen - Tuttlingen (ca. 45 km)

Nach der Baar-Ebene gibts bei Immendingen das erste Naturschauspiel, die Donau-Versickerung.

Man rollt auf den Wartenberg zu, den Überrest eines vor Jahrmillionen erloschenene Vulkans, dessen Gipfel ein Lustschlösselchen ziert.

Ü/HP im Hotel Legere in Tuttlingen.

​3. Tag: Naturpark Obere Donau bis Scheer (ca. 60 km)

Der schönste Abschnitt steht bevor.

Beim Donaudurchbruch in Fridingen ahnt man, wie sie sich in den vergangenen Zeiten den Weg durch das Jura-Gestein bahnen musste.

Die Strecke zwischen Fridingen und Beuron ist eng und nur mit Rad befahrbar. Genießen sie das einmalig schöne Landschaftsbild des Oberen Donautals vor Sigmaringen.

Burgen und Schlösser gibt es viele, einige in besonders exponierten Lagen.

Kloster Beuron streifen sie, Burg Wildenstein, Schloss Werenwag und weitere sehen sie vom Tal aus. Grandios ist das Hohenzollern-Schloss in Sigmaringen.

Ü/HP in Scheer im Hotel Donaublick.

 

4. Tag: "Vorderösterreichische Donaustädte" - Ehingen (ca. 60 km)

Diese Etappe des Donau-Radweges folgt nun der schon etwas breiteren Donau. Die sogenannten "Vorderösterreichischen Donaustädte" begeistern mit schönen Innenstädten.

Barocke Städte, Klöster und Schlösser gibt es auf der Strecke viele: Mengen, Riedlingen, Zwiefalten, und Ehingen.

Am Südrand der Schwäbischen Alb fahren sie nun an schönen Seitentälern vorbei donauabwärts. Ständig nimmt die Donau durch Zuflüsse an Volumen zu.

Ü/HP im Hotel Adler in der Bierstadt Ehingen wo heute noch 5 traditionelle Brauereien zu Hause sind.

 

​5. Tag: Blaubeuren mit Blautopf - Ulm (ca. 45 km)

Man radelt über Allmendingen und Schelklingen durch das Tal der Ur-Donau bis Blaubeuren.

Hinter dem Kloster befindet sich der berühmte Blautopf, eine starke Karstquelle die in Blautönen leuchtet und Besucher wie Taucher anzieht. Mittelalterliche Burgen und Ruinen begleiten sie die Blau entlang bis zur schwäbisch-bayrischen Doppelstadt Ulm.

Hier liegt der Schlusspunkt der Tour. Man kann auf den höchsten Kirchturm der Welt steigen und durchs Fischerviertel mit seinen vielen Fachwerkhäusern, Brücken und Kneipen bummeln.

Ü/HP im Hotel Best Wetsern Plus Atrium Ulm.

 

​​6. Tag: Heimreise

Den Vormittag verbringt man noch in Ulm - anschließend Heimreise.