E-MOBILITY Verleihstationen - Hotline

 

Verleihstation Steyr: 0664 - 99005416
Verleihstation Reichraming: 0664 - 8872 6656

Verleihpartner Villa Sonnwend Windischgarsten:

07562 - 20592

 

Shop & Werkstatt - Hotline

 

E-Bike Erlebniswelt: 0676 - 56 46 261

Enge Gasse 16, 4400 Steyr


E-Bike Werkstatt: 0664 - 47 56 597

Enge Gasse 3, 4400 Steyr

ÖFFNUNGSZEITEN SHOP: MO, DI, DO, FR  9 - 12 UHR UND 14 - 18 UHR UND MI, SA 9 - 12 UHR | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ I AGB´S

ÖFFNUNGSZEITEN WERKSTATT: MO, DI, MI, DO, FR  9 - 12 UHR UND 13 - 17 UHR

symbol_instagram.png

RADTOUREN: Region Steyr, E-Bike Genusstour "Nature Biking"

       ca. 25 km, 150 hm, leichte Tour, Asphalt, wenig Schotter, ca. 2 h
       von 18 Uhr bis ca. 20:00 Uhr, Mindestteilnehmerzahl 7 Personen
       Erwachsene: € 30,- / Jugendliche: € 25,-
      

 

  

Bei dieser gemütlichen EBike-Tour in Begleitung einer zertifizierten Natur- und Landschaftsführerin verbinden sich Sightseeing und Naturerleben.

 

Im gotisch-barocken Steyrer Stadtkern stehen Architektur und Natur in einem einzigartigen Dialog. Seit dem Jahr 980 entwickelte sich am Fuße der „stirapurc“, des heutigen Schlosses Lamberg, die Stadt der Eisenhändler. Die angesehenen Bürger ließen sich von italienischen Künstlern ihre Häuser verzieren. An den Fassaden am Stadtplatz ist daher eine symbolträchtige Tier- und Pflanzenornamentik zu entdecken, auch der flammenspeiende „steirische Panther“ ist ein mythenreiches Wesen.

 

Im Schlosspark, im Stil englischer Landschaftsgärten, hängen alte Bäume – darunter Ginkgos – romantischen Träumen nach, im Schlossgraben lebt eine Alpensteinbockfamilie.

 

Über den Wehrgraben ist das stadtnahe Naturschutzgebiet „Unterhimmler Au“ zu erreichen. Es bietet unterschiedliche Biotopzonen, eine naturnahe Flussregulierung, rund 600 Pflanzenarten und zahlreiche (Wasser-)Vogelarten zum Beobachten. Das Wasser wird zudem als „Blaues Gold“ vermittelt.

 

Die Streuobstwiese in der Au wurde zu einer „essbaren Allmende“ mit vielen alten Obstbaumsorten und Heilkräutern. Hier sollen Wegwarte, Krenblätter oder Engelwurz- bzw. Bärenklausamen etc. – je nach Jahreszeit – verkostet werden, das hat sich bei bisherigen Führungen bewährt.

 

Über den Pufferweg führt die EBike-Tour hinauf zur barocken Basilika „Christkindl“, die von Legenden rund um eine Fichte umwoben ist.

 

Über eine leicht hügelige Landschaft erreicht die Gruppe schlussendlich Garsten; über das Ennskraftwerk Garsten führt ein grüner Uferweg retour zum Ausgangspunkt.