AdobeStock_15217183.jpeg

RADTOUREN: Pyhrn-Priel Region, "Schönster Platz Oberösterreichs"

       ca. 60 - 70 km, ca. 1000 hm, leichte/mittlere Tour (benötigt keine

       großen fahrtechnischen Voraussetzungen), Asphalt/Schotter, 

       ca. 7-8 h (die Längen- und Höhenmeterangaben bei den einzelnen

       Touren stellen Richtwerte dar und sind variabel gestaltbar!)
       ab 5 Personen (max. 10 P.), jeden Samstag ab 10 Uhr
       Preis pro Person: € 75,- (mit eigenem Ebike € 50,-)

       Im Preis inkludiert:

       Leih E-BIKE / Helm / Tagesbetreuung / Guiding /

       Fahrsicherheitstipps / Einkehr – Kulinarik (kl. Jause/Getränk) /  

       Naturerlebnis / Shuttle

 

       Individuelle Termine auf Anfrage möglich!

BUCHBAR BEI BIKE-EXPERTS unter  0664/5810071 oder 

office@bike-experts.at

GEEIGNET SOWOHL FÜR MOUNTAINBIKES ALS AUCH SUV ´S (forststrassentaugliche Trekkingräder)

 

Von unserer Verleihstation in Windischgarsten aus fahren wir vorbei am Kalvarienberg zuerst in Richtung Nationalpark Lodge Villa Sonnwend.

Über das schöne und idylische Rettenbachtal folgen wir dem neuen Radweg bis nach St. Pangraz.

 

Wir verlassen jetzt den Radweg und zweigen auf die Bundesstrasse nach Hinterstoder ab, der wir bis zum Hotel Explorer (kurzer Fotostopp beim Stromboding-Wasserfall). Dort gehts entlang der Steyr weiter am Radweg bis zum Schiederweiher.

 

 

Die über eine Million Zuschauer der ORF-Sendung "9 Plätze - 9 Schätze" wählten in der Finalsendung im Herbst 2018 den Schiederweiher zum schönsten Platz in Österreich.

Der Schiederweiher ist ein künstlich angelegter See im Stodertal, genauer gesagt in der Polsterlücke. Durch den Aufstau der Krummen Steyr entstand 1897 bis 1902 der wunderschöne See in der Gemeinde Hinterstoder. Er liegt auf einer Höhe von 612 m unterhalb des Großen Priels im Toten Gebirge, welcher auch gleichzeitig als schönster Berg der Welt bezeichnet wird.

Nach dem ausführlichen Fotostopp geht es weiter zum Polsterstüberl.

Dieses ca. 100 Jahre alte Wirtschafts- und Stallgebäude des Polstergutes wurde vom Herzog von Württemberg als Rast – und Jausenplatz umgebaut.

Die weitere Runde über das Dietlgut besticht durch ihre malerische Kulisse und ist ein Naturerlebnis.

Doppelt aufgetankt (Akku und sich selbst) lassen wir Hinterstoder hinter uns und biegen nach Vorderstoder ab und fahren ein Teilstück der wunderschönen Panorama-Tour. Nach kurzer Asphaltpassage gehts rechts weg auf einen etwas steileren Anstieg. Dieser fordert kurz Durchhaltevermögen, dann wird es wieder flacher und durch Wiesen - mit dem Kleinen Priel im Rücken - geht es vorbei am Hacklgut Vorderstoder entgegen bis zum idyllisch gelegenen Schafferteich.

 

Nach einer kruzen Rast fahren wir an Roßleithen vorbei zum idyllisch gelegenen Gleinkersee. Naturgenuss und auch kulinarischer Genuss ist angebracht (im Sommer Bademöglichkeit).

Die Rückfahrt führt uns durch den Ortskern von Windischgarsten zurück zum Ausgangspunkt.

 

GOPR1996.JPG
GOPR2020.JPG
AdobeStock_15217183.jpeg
_DSC1675.JPG
GOPR2051.JPG
GOPR2060.JPG
GOPR2080.JPG
GOPR2099.JPG
GOPR1955.JPG
SnipToolPlusImg.jpg
GOPR1931.JPG
GOPR1991.JPG
GOPR2000.JPG
GOPR2022.JPG
GOPR2032.JPG
GOPR2042.JPG
GOPR2056.JPG
GOPR2075.JPG
GOPR2091.JPG